Bereichsleistungsbewerb in Hof bei Straden (25.05.2012)

Am 25. Mai 2012 veranstaltete die FF Hof bei Straden den heurigen Bereichsleistungsbewerb Radkersburg. Nach der erfolgreichen Premiere in Hainsdorf-Brunnsee (Jahr 2010), gefolgt vom Bewerb in Halbenrain (Jahr 2011), so wurde auch dieser Bewerb als Flutlichtbewerb bzw. Nachtbewerb ausgetragen.

Mit über 70 gemeldeten Durchgängen sowie bestem Wetter konnte der Bewerb von der austragenden Feuerwehr und den Bewertern reibungslos durchgeführt werden. Neben den Leistungsbewerben in verschiedenen Bewertungsklassen wurde auch ein Nassleistungsbewerb abgehalten.

Aufgrund verwaltungstechnischer Änderungen ist bei diesem Bewerb keine gemischte Gruppe von Hainsdorf-Brunnsee und Pichla b.M., sondern eine vollständige Gruppe der FF Pichla b.M. angetreten. Somit setzte sich die Bewerbsgruppe zusammen aus HFM Patrick Ruprecht (Kommandant), HFM Harald Pölzl (Maschinist), OLM Wolfgang Ploder (Melder), OFM Gernot Kaiser (1er), OFM Florian Konrad (2er), HFM Mario Faulent (3er), LM d.F. Markus Salamon (4er), HBI Robert Selinschek (5er) und FM Philipp Malle (6er). Beim Antritt in Bronze konnte die Bewerbsgruppe eine Löschangriffszeit von 45,39 Sekunden und eine Staffellaufzeit von 54,70 Sekunden erreichen. Durch das Fallenlassen einer Kupplung haben sich zusätzliche 5 Fehlerpunkte eingeschlichen, dennoch konnten in Summe stolze 394,91 Punkte und somit Platz 4 in der Bezirkswertung erzielt werden.

Beim Antritt in Silber konnte eine fehlerfreie Löschangriffszeit von 61,20 Sekunden und eine Staffellaufzeit von 56,60 Sekunden erreicht werden. Damit resultierten in Summe ausgezeichnete 382,30 Punkte und Platz 2 in der Bezirkswertung. Für den Wanderpokal, welchen jene Gruppe erhält, die in Summe (Bronze plus Silber) die meisten Punkte erzielt, hat es knapp nicht gereicht, da die Bewerbsgruppe der FF Weitersfeld a.d.M. hier die Führung übernahm.

Die Ergebnisse dieses Bewerbes zeigen, dass die Gruppe sehr stolz auf ihre Leistungen sein kann. Schon seit einem halben Jahr finden regelmäßig Übungen statt. In der kälteren Jahreszeit wurde für die Kuppelcups trainiert und in den letzten Wochen hat sich die Gruppe stark auf die Leistungsbewerbe vorbereitet. Nur mit vielen Übungen kann eine Bewerbsgruppe um Stockerlplätze kämpfen. Somit gratuliert das Kommando der FF Hainsdorf-Brunnsee im Namen aller Kameraden für die erzielten Platzierungen und hofft auf weitere bemerkenswerte Ergebnisse beim kommenden Landesleistungsbewerb.

Weitere Informationen über den Bewerb sind auch auf der Website des BFV Radkersburg zu finden.

draeger

Diesen Link auf Facebook sharen?